html_5 Quartiersmanagement Schiller-Kiez: Beteiligungsmodell zum Entwicklungs- und Pflegeplan Tempelhofer Feld (EPP)
Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Bundesregierung
Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Logo Stadt Berlin
Logo Soziale StadtLogo Bezirk Neukölln
Logo Europäische Union

Kiezdokumentation

Waldzeitung 

Download

Aktuelle Termine

Donnerstag, 21. Dezember 2017 , 09:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 28. Dezember 2017 , 09:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 04. Januar 2018 , 09:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 11. Januar 2018 , 09:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 18. Januar 2018 , 09:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 25. Januar 2018 , 09:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 01. Februar 2018 , 09:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 08. Februar 2018 , 09:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 15. Februar 2018 , 09:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 22. Februar 2018 , 09:30 Uhr

Mieterberatung

Beteiligungsmodell zum Entwicklungs- und Pflegeplan Tempelhofer Feld (EPP)

2. Feldforum 2017: Jahresrückblick und Ausblick auf 2018

Beim Treffen des zweiten Feldforums in diesem Jahr am 27.11.2017 standen der Rückblick auf das erste Jahr der Beteiligung am Tempelhofer Feld sowie der Ausblick auf das kommende Jahr 2018 auf der Tagesordnung.

Zu diesem „höchsten“ Gremium des Beteiligungsmodells zum Entwicklungs- und Pflegeplan Tempelhofer Feld (EPP) kommen Bürger*innen, Akteure und Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung zweimal im Jahr in der alten Zollgarage im Flughafengebäude zusammen.

Vertreter*innen der mit Planung und Beteiligung für den EPP beauftragten Büros „sinai  - Gesellschaft von landschaftsarchitekten“ und ARGE slapa & die raumplaner gmbh / Landschaft planen + bauen stellten vor, was im Laufe dieses Jahres an vorbereitenden Maßnahmen erfolgt war. Mehrere Ortsbegehungen, Workshops, Themenwerkstätten, aufsuchende Beteiligungen von Bewohnern und Einrichtungen u.a. im Nachbarschaftstreff und der Kinderwelt. Die Teilnahme an dem Beteiligungsverfahren wurde dabei insgesamt als verhalten beurteilt, was auch für die noch bis zum 10.12.17 laufende Online-Beteiligung gilt. Beate Stormi, Quartiersrätin im Schillerkiez und eine der sieben Bürger*innenvertreter in der Feldkoordination sprach sich wegen der mangelnden Beteiligung für eine Veränderung des Beteiligungsmodells aus, das mit zu vielen AGs und Werkstätten abschreckende Wirkung auf Anwohner*innen habe.

Ausblick 2018

Der Teilbereich Oderstraße ist als erster räumlicher Realisierungsschritt des EPP vorgesehen. Bis September 2018 wird eine umsetzungsreife Planung angestrebt. Zu allen drei räumlichen Planungsabschnitten der Oderstraße waren in der Zollgarage erste Skizzen einer künftigen Gestaltung ausgestellt, die eine Erweiterung der Nutzungsangebote unter dem Aspekt der Vielfalt der Nutzungen und Nutzenden vorsehen, so die Planer. Beim nächsten Feldforum im Frühjahr 2018 werden die Planungsentwürfe vorgestellt und anschließend in die öffentlichen Diskussion gehen. Die ehemalige Wetterstation Haus 104, nah zum Eingang Herrfurthstraße, soll als zukünftiges, selbstorganisiertes Bürgerhaus mit eingetragenem Verein entwickelt werden.

Catering von der Taschengeldfirma e.V.

In der Pause wurden die rund 50 Feldforumsteilnehmer*innen mit leckeren „Jemüse- Suppen verwirklicht mit Windradenergie, Gerettetem Gemüse, E-Cargobike“ aus der Küche "für Alle" gestärkt, die per Lastenrad aus der Taschengeldfirma e.V. von der Flughafenstraße rübergefahren worden waren. Talu Tüntaş, Vorstand des sozial engagierten Vereins, der auf dem Tempelhofer Feld die Radwerkstatt und das Windrad betreibt, ist ebenfalls aktives Mitglied in der Feldkoordination.   Regine Schütz

Informationen

Nächste Feldkoordination-Treffen:  4.12., 8.1.18, 5.2.18, 5.3.18, 2.4.18 … monatlich montags 17-20 h  Zollgarage Columbiadamm 10

Offenes Büro zur Vorbereitung der Themen für die Sitzungen der Feldkoordination und des Feldforums 14.12. , 4.1. 2018 … donnerstags 17.30 -21.00 h