html_5 Quartiersmanagement Schiller-Kiez: Infobrief August 2014
Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Bundesregierung
Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Logo Stadt Berlin
Logo Soziale StadtLogo Bezirk Neukölln
Logo Europäische Union

Seite in leichter Sprache

Sperrmüll?

Kiezdokumentation

Kizeköpfe

Download

Aktuelle Termine

Dienstag, 10. Dezember 2019  18:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 12. Dezember 2019  09:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 17. Dezember 2019  18:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 19. Dezember 2019  09:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 24. Dezember 2019  18:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 26. Dezember 2019  09:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 31. Dezember 2019  18:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 02. Januar 2020  09:30 Uhr

Mieterberatung

Infobrief August 2014

Der Sommer war im Schillerkiez schon immer eher eine ruhige Zeit. Viele Familien nutzten die Schulferien, um mit ihren Kindern zu verreisen. Die Spielplätze und Schulhöfe blieben häufiger ungenutzt. Und auch diejenigen KiezbewohnerInnen, die sich nicht in den Urlaub verabschiedeten, suchten sich gerne Ausflugsziele außerhalb des Quartiers. Und so ging es im Juli und August für gewöhnlich gemütlich zu – den Temperaturen angemessen.

So ganz scheint dieses Bild allerdings nicht mehr zu stimmen. Die Lokale, Cafés und Restaurants sind trotz der Sommerferien gut besucht und mit den Spielplätzen sieht es ganz ähnlich aus. Wer z.B. eine freie Tischtennisplatte sucht, der muss sich oftmals bis in die späteren Abendstunden gedulden. Auch das Quartiersmanagement bleibt trotz des guten Wetters und der Ferienstimmung fleißig und arbeitet auf Hochtouren an der Organisation des Sommerfestes auf dem Herrfurthplatz. Am Samstag, dem 30. August, wird der beliebte Markt auf dem Herrfurthplatz um ein Bühnenprogramm mit Musik- und Show-Acts und etwa ein Dutzend Ständen von Vereinen und anderen Akteuren aus dem Schillerkiez erweitert. Zeitgleich finden an den Grundschulen Berlins die Einschulungsfeiern statt. Daher haben wir Wert darauf gelegt, ein interessantes Angebot für Groß und Klein zu schaffen. Weitere Informationen zum Sommerfest finden Sie hier.  

Gleich im Anschluss findet Anfang September, am 05.09.2014, auf der Schillerpromenade die diesjährige Lange Tafel statt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier. Bei dieser wird auch der Nachbarschaftspreis "Goldener Schiller" vergeben mit dem in diesem Jahr das beste Kiezrezept prämiert wird. Die Suche nach diesem läuft bereits: Noch bis zum 01.09.2014 können leckere Rezeptideen entweder per Mail an das QM geschickt (info[at]quartiersmanagement[.]de) oder persönlich im Büro (in der Schillerpromenade 10) abgegeben werden. Alle Gerichte, die dann auch noch gekocht zur Langen Tafel mitgebracht werden, haben die Chance, nicht nur mit dem "Goldenen Schiller" ausgezeichnet, sondern auch als Tagesgericht in die Menükarte des Warthe-Mahls aufgenommen zu werden. Mitmachen lohnt sich also! Weitere Informationen zu dem Wettbewerb finden Sie auch hier. 

Was lange währt wird endlich gut – das Projekt Medienwerkstatt der Kulturen im Schillerkiez hat seine Räume direkt neben dem Nachbarschaftstreff in der Mahlower Straße 27 bezogen. Der Träger, der Verein Kiez in Aktion e. V., ist glücklich, nun endlich durchstarten zu können. Derzeit wird fieberhaft an den ersten Projektbausteinen gearbeitet, um den Umgang mit Medien, sowohl klassischen als auch modernen, allen Interessierten im Kiez  näher zu bringen. Weitere Informationen zur Medienwerkstatt finden Sie hier.

Natürlich bieten der Sommer und insbesondere das Sommerwetter reichlich Anlass dazu, sich mit den Freiflächen im Schillerkiez zu beschäftigen. Zugegeben, allzu viele dieser Flächen gibt es nicht. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die BewohnerInnen des Kiezes rechtzeitig einbezogen werden, wenn es darum geht, die Nutzung dieser Flächen zu planen. Deshalb wird sich der Quartiersrat in seiner Sitzung am 14. August mit den Nutzungsmöglichkeiten für das Gelände des ehemaligen St. Thomas Friedhofs beschäftigen und über eine Projektausschreibung zu diesem Thema beraten. Bereits im Juni fand auf dem Gelände das Projekt Junipark der Wohnwut Kampagne statt, an dem sich auch viele der Akteure und BewohnerInnen des Schillerkiezes beteiligten. Diesen Weg der kreativen Zwischennutzungen möchten wir gerne weiter verfolgen.  

Die Entwicklung im Kiez macht also auch während der Sommerferien nicht halt. Und so wenden auch wir den Blick in die nahe Zukunft und bereiten die Erstellung des neuen Handlungskonzeptes (das aktuelle ist hier zu finden) im kommenden Jahr vor. Dazu führen wir zurzeit Gespräche mit den Akteuren im Kiez, um aktuelle Bedarfe zu erfragen, die allgemeine Situation zu beleuchten und Anregungen und Ideen mitzunehmen. Im Herbst und Winter 2014 sowie im Frühjahr des kommenden Jahres werden weitere Gesprächsrunden, Workshops und Konferenzen folgen. Aber natürlich sind wir darüber hinaus immer für ein Gespräch offen und freuen uns, wenn Sie den Kontakt mit uns suchen.

Wir wünschen Ihnen einen weiterhin sonnigen Sommer im Kiez.