html_5 Quartiersmanagement Schiller-Kiez: Neue Räume, neues Konzept – Die frisch sanierte Kinderwelt am Feld hat ihre Türen wieder geöffnet
Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Bundesregierung
Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Logo Stadt Berlin
Logo Soziale StadtLogo Bezirk Neukölln
Logo Europäische Union

Kiezdokumentation

Mensch Alter!

Download

Aktuelle Termine

Dienstag, 25. September 2018  18:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 25. September 2018  19:00 Uhr

Verstetigt und dann? Diskussionsveranstaltung

Donnerstag, 27. September 2018  09:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 02. Oktober 2018  18:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 04. Oktober 2018  09:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 09. Oktober 2018  18:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 11. Oktober 2018  09:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 16. Oktober 2018  18:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 18. Oktober 2018  09:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 23. Oktober 2018  18:30 Uhr

Mieterberatung

Neue Räume, neues Konzept – Die frisch sanierte Kinderwelt am Feld hat ihre Türen wieder geöffnet

Was lange währt, wird endlich gut – Die Kinder- und Jugendeinrichtung Kinderwelt am Feld wurde am vergangenen Freitag nach langer Umbauphase wieder eröffnet. Große Teile des Gebäudes am Tempelhofer Feld wurden saniert, umgebaut und somit besser an die verschiedenen Nutzungsansprüchen angepasst.


Eine strapaziöse Umbauphase mit sehenswertem Ergebnis

Leiterin der Einrichtung, Petra Walter, begrüßt die zahlreichen kleinen und großen Gäste zur feierlichen Einweihung – gemeinsam mit Projektkoordinatorin Daria Kowol (Diakoniewerk Simeon) und Jugendstadtrat Falko Liecke. Sie alle sind sichtlich erleichtert über die abgeschlossene Bauphase. Denn monatelang musste improvisiert werden, die Öffnungszeiten reduziert und die Büros ausgelagert wurden, was besonders im Winter für alle Beteiligten sehr hart war. Auch Thomas Mitbach vom Jugendamt Neukölln, welcher sich nun in den Ruhestand verabschiedet, bedankt sich herzlich für das geduldige Durchhalten des Teams.

Die in Kooperation zwischen dem Jugendamt Neukölln (zuständig für den Jugendbereich der 6 bis 15-Jährigen) und dem Diakoniewerk Simeon (Kinder von 0 bis 6 Jahren) betriebene Einrichtung wurde mit 300.000 Euro aus dem Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt (SIWA) saniert. Beim stolzen Rundgang mit Petra Walter bekommen wir ein wunderschönes Atelier zu sehen, einen neuen Mädchen- und Chillraum, einen Multifunktionsraum mit Tischtennisplatte und den neuen großen Aufenthaltsraum, der auch für Veranstaltungen genutzt werden kann. Alle Räume sind bestens mit neuem Licht und Lärmschutz ausgestattet.

Neben Hüpfburg, Kinderschminken, Dosenwerfen und musikalischen und tänzerischen Darbietungen, wird auch weiterhin über die bauliche Entwicklung der Einrichtung nachgedacht: Clemens Klikar und sein Team von stadt.menschen.berlin sammeln Ideen für das großzügige Außengelände und diskutieren erstmals die neu angedachte Zonierung (über den genauen Projektstand wird hier bald ausführlich berichtet). Denn die verschiedenen Nutzergruppen von den ganz Kleinen (inklusive Eltern) bis zu den Jugendlichen haben auch räumlich sehr unterschiedliche Bedürfnisse. Momentan können Familien z.B. bis auf einen Tag in der Woche nur noch bis 16 Uhr auf dem Gelände sein, um Jugendlichen eine elternfreie Zone bieten zu können.


Neue Räume, neues Konzept

Die Umbauphase läutet somit nicht nur die sommerliche Spielphase auf dem Außengelände ein, sondern ab heute auch ein neues inhaltliches Konzept. Projektkoordinatorin Daria Kowol betont, dass die pädagogische Arbeit und der Bildungsauftrag im Vordergrund stehen werden. Außerdem müssten die Eltern vieler Kinder erreicht und mit einbezogen werden (z.B. diejenigen, die keine Kitaplätze bekommen). Auch die weitere Vernetzung mit den Kitas steht hier im Fokus. Zusätzlich soll mehr kulturelle Bildungsarbeit wie z.B. Theaterworkshops und andere kreative Projekte stattfinden und somit für alle Kinder zugänglich gemacht werden. Zum Beispiel wird es diesen Samstag zum 48-Stunden-Neukölln Festival einen Zeitmaschinen-Bauworkshop in der Kinderwelt geben. Und um eine Elternfreie Zeit für die Jugendlichen zu ermöglichen wird die Kinderwelt ab de, 16.6. alle zwei Wochen auch Samstags nur für 6-15 Jährige zwischen 12 und 19 Uhr geöffnet. 

Wir sagen herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Neustart!



Alina Schütze