Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Bundesregierung
Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Logo Stadt Berlin
Logo Soziale StadtLogo Bezirk Neukölln
Logo Europäische Union

Öffentlichkeitsarbeit und Profilentwicklung der Karl-Weise Schule

Ausgangssituation:

Die Karl-Weise-Schule ist durch ihre Lage die zentrale Grundschule im Schillerkiez. Sie zeichnet sich durch ein familiäres Klima sowie unterschiedliche - für potentiell zukünftige Eltern und die Öffentlichkeit interessante - Aktivitäten mit den Schüler*innen aus (z.B. Waldtage, Musikprojekte, Zuckerfest, AGs etc.). Diese sind jedoch für Außenstehende wenig sichtbar. Auch wenn einzelne Aktivitäten wahrgenommen werden, ergibt sich kein kohärentes Bild der Schule im Sinne eines Schulprofils. Die Website und die Flyer der Schule sind schon mehrere Jahre alt und vermitteln nur einen unzureichenden Eindruck von der Arbeit der Schule. Die Schule ist im Kiez wenig sichtbar (z.B. kein Namenszug auf der Seite der Schillerpromenade, kein Schaukasten zu Aktivitäten). Die ersten Eindrücke, die sich Eltern verschaffen können (Website, Flyer, Außenansicht) wirken so gerade für Eltern wenig attraktiv.

Zurzeit befindet sich die Schule in einem Prozess der Schulentwicklung und arbeitet an dem neuen Schulprogramm und der Profilentwicklung. Außerdem wird der Neubau für den Freizeitbereich umgestaltet. Diese Entwicklungen sollen durch das Projekt unterstützt werden (z.B. Anschaffungen und Unterstützung bei Profilentwicklung). 

 

Ziele:

Langfristiges Ziel ist es, die Schule für möglichst viele Kinder und Eltern im Schillerkiez attraktiv zu machen, die Zahl der Ummeldungen zu senken und Wege zu finden, die Stärken der Schule optimal nach außen zu transportieren und sichtbar zu machen. Erstes Ziel des Projekts ist es deswegen, ein Konzept für die Öffentlichkeitsarbeit zu erarbeiten, um die interne und externe Kommunikation der Schule zu verbessern.

Die Öffentlichkeitsarbeit soll dabei als angeleitete Querschnittsaufgabe zu bestehenden Arbeitsbereichen gedacht werden. Dies bedeutet, dass z.B. in den Prozessen zur Erstellung des Schulprofils sowie in der Implementierung des Schulkurrikulums in den entsprechenden Gremien die Öffentlichkeitsarbeit als Thema mit erarbeitet und die Kommunikation der Schulmitarbeiter*innen an Eltern, externe Akteure etc. integriert wird.

 

Die im Konzept erarbeiteten Maßnahmen zur Verbesserung der internen und externen Kommunikation sollen im Folgenden als zweiter Schritt umgesetzt werden. Dies meint einerseits die Institutionalisierung des Themas in bestimmten Gremien der Schule, andererseits mögliche einmalige Veranstaltungen und Aktionen wie Studientage, Projektwochen, Schulfeste, Stände bei öffentlichen Veranstaltungen etc. Weiterhin wichtig ist die Kommunikation mit anderen Einrichtungen und Projekten des Kiezes. Hierbei kann auf die Arbeit des Bildungsverbunds aufgebaut werden (bestehende Netzwerk- und Leiterinnen-Treffen mit Kitas). 

 

Projektlaufzeit:

7-2017 bis 12-2019

Projektmittel:

114.000€

Träger:

Nachbarschaftsheim Neukölln e.V.

Ansprechpartner:

Barbara Schünke, Michael Zambrano m.zambrano@nbh-neukoelln.de