html_5 Quartiersmanagement Schiller-Kiez: Pläne für den Spielplatz werden konkreter
Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Bundesregierung
Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Logo Stadt Berlin
Logo Soziale StadtLogo Bezirk Neukölln
Logo Europäische Union

Kiezdokumentation

Mensch Alter!

Download

Aktuelle Termine

Dienstag, 20. November 2018  18:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 22. November 2018  16:30 Uhr

Bildungsmesse im Schillerkiez

Dienstag, 27. November 2018  18:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 27. November 2018  19:00 Uhr

Bunter Tisch Schillernder Kiez

Dienstag, 04. Dezember 2018  18:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 11. Dezember 2018  18:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 18. Dezember 2018  18:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 25. Dezember 2018  18:30 Uhr

Mieterberatung

Pläne für den Spielplatz Mahlower Straße werden konkreter

Vorentwurf für den neuen Spielplatz

Erste Planungen für den Spielplatz am 5.7. vorgestellt

Am letzten Donnerstag fanden Kinder und Nachbarn aus dem Schillerkiez zusammen, um mit dem QM-Team und Vertretern des Straßen- und Grünflächenamtes auf dem Spielplatz Mahlower Straße die ersten Planungsentwürfe für den Umbau zu diskutieren. Das QM-Team hatte in den letzten Wochen über 50 Rückmeldungen, Bilder, E-Mails und sogar ein ganzes Wunschspielplatzmodell im Rahmen des Beteiligungsprozesses erhalten. Ingo Dollek vom Straßen- und Grünflächenamt (zuständig für die Planung und Projektsteuerung von Landschaftsbaumaßnahmen) hat daraus einen Entwurf für den neuen Spielplatz abgeleitet, der nun den Kindern und Nachbarn vorgestellt wurde.

Zentrales Thema des Spielplatzes wird "Polynesien" (eine Region im Pazifik mit vielen Inseln) sein, da der Spielplatz wie eine Insel im Häusermeer des nördlichen Schillerkiezes liegt. Daher dreht sich alles um das Thema Strand und Wasser. In dem Entwurf finden sich Auslegerboote, die zum Klettern einladen, Delfinbänke, die zum entspannten Sitzen animieren und natürlich sind auch Palmen und Hängematten vorgesehen. Der große Bolzplatz soll mit blauem Gummiboden aufgewertet werden, der auch gleich das Wasser symbolisiert. Außerdem soll es Klettertürme, gestrandetes Holz, Stein- und Holzstatuen, eine Netzschaukel und ein Trampolin geben.

Der Entwurf wurde von allen begrüßt. Gewünscht wurde die Möglichkeit, mit Wasser auf dem Spielplatz zu arbeiten. Das ist jedoch aufgrund der hohen Unterhaltskosten bisher nicht vorgesehen. Hier wurde die Idee eingebracht, das direkt neben dem Spielplatz liegende Mehrgenerationenhaus "Nachbarschaftstreff Schillerkiez" einzubeziehen und Wasser über einen Schlauch zur Verfügung zu stellen. Die Kinder wünschten sich noch eine Walrutsche und Wackeltiere, Fussballer ein paar Coachbänke am Spielfeldrand und die Eltern mehr Fahrradstellplätze. 

Die Leiterin des Mehrgenerationenhauses wies auf die Wichtigkeit der sozialen Kontrolle hin, die wegen der bisher häufig erfolgten Fehlnutzung durch Drogenkonsumenten besonderen Augenmerks bedarf. Daher schlug Sie vor, eine Boulebahn vor dem Bolzplatz einzurichten sowie einen Durchbruch vom Haus zum Spielplatz hin. Auch eine kleine Terrasse davor wäre wünschenswert, um Tische und Stühle hinstellen zu können.   

Bisher sind für diese Ideen jedoch nicht genug Mittel vorhanden, wie Herr Dollek erklärte. Bei zusätzlichen Mitteln könnte das Grünflächenamt sich durchaus vorstellen einzelne der zusätzlichen Ideen umzusetzen. Das QM-Team versprach daraufhin, in den kommenden Wochen zu versuchen, zusätzliche Mittel einzuwerben. Ob das klappt wird sich spätestens zur Vorstellung des endgültigen Entwurfs am 31.8.2018 um 11 Uhr im Nachbarschaftstreff erweisen.