Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Bundesregierung
Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Logo Stadt Berlin
Logo Soziale StadtLogo Bezirk Neukölln
Logo Europäische Union

Kiezdokumentation

Waldzeitung 

Download

Aktuelle Termine

Dienstag, 26. September 2017 , 18:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 03. Oktober 2017 , 18:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 10. Oktober 2017 , 18:00 Uhr

Quartiersrat und Projektworkshop

Dienstag, 10. Oktober 2017 , 18:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 17. Oktober 2017 , 18:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 24. Oktober 2017 , 18:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 31. Oktober 2017 , 18:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 07. November 2017 , 18:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 09. November 2017 , 18:00 Uhr

Quartiersrat im Warthe-Mahl

Projekt Gewerbeplattform Schillerkiez im Aufbau

Mit einer Kiezkartierung des sichtbaren Gewerbes startete das Projekt Gewerbeplattform Schillerkiez in seine erste Phase, bei der die Bestandsaufnahme der gewerblichen Nutzungen in den Erdgeschossbereichen im Fokus stand. MitarbeiterInnen des beauftragten Büros coopolis - Planungsbüro für kooperative Stadtentwicklung GmbH, haben im QM-Gebiet Schillerpromenade insgesamt 387 gewerblich aktiv genutzte Flächen in Erdgeschossen erfasst.

Zugeordnet nach gewerblichen Nutzungskategorien waren zum 1. Februar 2017 darunter 14% Einzelhandel, 17% Gastronomie, 33 % lokale Ökonomie (Dienstleistungen, Handwerk, freie Berufe, Gesundheitswirtschaft u.a.), 18 % öffentliche Nutzungen (Organisationen, Vereine, Soziale Einrichtungen). Bei den restlichen 18 % handelt es sich um Leerstand bzw. war eine gewerbliche Nutzung nicht bestimmbar.

Damit ist das lokale Gewerbe im Vergleich zu anderen „angesagten“ Berliner Innenstadtquartieren, wie beispielsweise dem Neuköllner Reuterkiez, in denen der Anteil an gastronomischen Betrieben weitaus höher ist, aktuell noch relativ ausgewogen zusammengesetzt. Allerdings wurde an manchen Straßen wie z.B. in der Herrfurthstraße eine Konzentration von Kneipen, Cafès und co. festgestellt. Diese profitieren vor allem am Wochenende durch die entstandenen Besucherströme zum Tempelhofer Feld.

Mit dem auf zwei Jahre ausgelegten Projekt Gewerbeplattform Schillerkiez (s. Projektdarstellung hier) will das Quartiersmanagement das lokale Gewerbe im Sinne einer positiven Kiezentwicklung unterstützen.

Eine Online Plattform, soll den NetzwerkmitgliederInnen neben der Vernetzung untereinander nicht nur eine erhöhte Sichtbarkeit ihrer Unternehmenstätigkeit bieten, sondern auch die Möglichkeit soziales Engagement für den Kiez einzubringen und in direkten Austausch mit sozialen Initiativen zu treten. Eine Kontaktaufnahme zu den Gewerbetreibenden sowie die Organisation einer ersten Gewerberunde steht für die coopolis MitarbeiterInnen in den kommenden Projektphasen auf dem Plan. 

Die Vernetzung der beteiligten Gewerbetreibenden, die bereits mit einer vorhandenen Gewerberunde begonnen hat, erhält durch das Projekt Gewerbeplattform mit coopolis eine professionelle Unterstützung, was auch die Moderation und Schlichtung bei Nutzungskonflikten beinhaltet.

Die erste Gewerberunde des Projektes Gewerbeplattform Schillerkiez findet am Dienstag, 21.3.2017 um 19 Uhr bei Landsmann Spirituosen & Weine (Herrfurthplatz 11) statt. Alle im Schillerkiez gewerblich Tätigen sind dazu herzlich eingeladen.  rs