html_5 Quartiersmanagement Schiller-Kiez: Sensibilisierung zur Müllvermeidung im öffentlichen Raum
Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Bundesregierung
Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Logo Stadt Berlin
Logo Soziale StadtLogo Bezirk Neukölln
Logo Europäische Union

Sensibilisierung zur Müllvermeidung im öffentlichen Raum

Schöner Schiller

Ausgangssituation:

Der Schillerkiez und seine Freiflächen sind  teilweise von  der verstärkten touristischen Nutzung (Durchgangsgebiet zur Parkfläche Tempelhofer Freiheit) aber auch durch einen Zustand der Verwahrlosung, Vermüllung und illegalen Nutzung gekennzeichnet. Die Problematik der Vermüllung öffentlicher und privater Flächen ist im gesamten Gebiet der Schillerpromenade virulent (mit Schwerpunkten u.a. in der Schillerpromenade, Okerstraße und in halböffentlichen Hinterhöfen). Die touristische Nutzung überbeansprucht teilweise die öffentliche Infrastruktur. Darüber hinaus zeigt sich der Mangel an Verantwortungsbewusstsein immer wieder in Gestalt von Vandalismus. Trotz der verstärkten Verantwortungsübernahme auch von lokalen Gewerbetreibenden und vereinzelten Putzaktionen der BewohnerInnen z. B. in der Warthestraße ist eine fehlende Sensibilisierung für die Nutzung des öffentlichen Raums im Kiez deutlich feststellbar.   

Projektziele:

Zwischennutzung öffentlicher Flächen, Säuberungsaktionen und erweiterte Nutzungsangebote, Sensibilisierung für den Umgang mit öffentliche Anlagen und Einrichtungen bei den KiezbewohnerInnen v. a. den Jugendlichen im Kiez durch Workshops und  Informationsangebote (z. B. in Zusammenarbeit mit der BSR). Aktivierung der AnwohnerInnen durch Aktionen im öffentlichen Raum.

Sowohl der Ideenfindungsprozess als auch die Ergebnisse des Prozesses sowie die Erfahrungen aus der Umsetzung der Zwischennutzungsideen sollen umfassend dokumentiert werden, so dass sie ggf. die Grundlage einer weiteren Beteiligung der Bewohnerschaft an laufenden und zukünftigen Planungsprozessen bilden können.

Projektlaufzeit:

2/2015-12/2016

Das Projekt wurde ohne Anschlussprojekt beendet. Thematisch knüpft  das Projekt Schillernder Kiez an, welches 2018 begann. 

Projektmittel:

22.000€

Projektträger:

Kollegen 2,3 Büro für Kulturangelegenheiten

Ansprechpartner:

Sascha Schneider

Umsetzung: