Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Bundesregierung
Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Logo Stadt Berlin
Logo Soziale StadtLogo Bezirk Neukölln
Logo Europäische Union

Kiezdokumentation

Waldzeitung 

Download

Aktuelle Termine

Dienstag, 28. November 2017 , 18:30 Uhr

Mieterberatung

Dienstag, 28. November 2017 , 19:00 Uhr

Gewerberunde mit Vortrag zum Nachtleben im Schillerkiez

Mittwoch, 29. November 2017 , 12:00 Uhr

Mittagessen mit Nachbarn

Donnerstag, 30. November 2017 , 09:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 30. November 2017 , 12:00 Uhr

Mittagessen mit Nachbarn

Dienstag, 05. Dezember 2017 , 18:30 Uhr

Mieterberatung

Mittwoch, 06. Dezember 2017 , 12:00 Uhr

Mittagessen mit Nachbarn

Donnerstag, 07. Dezember 2017 , 09:30 Uhr

Mieterberatung

Donnerstag, 07. Dezember 2017 , 12:00 Uhr

Mittagessen mit Nachbarn

Dienstag, 12. Dezember 2017 , 15:00 Uhr

Weihnachtsmarkt am Wartheplatz

„Starthilfe“ für soziale Projekte: es gibt wieder Fördermittelberatung

„Starthilfe“ für soziale Projekte: es gibt wieder Fördermittelberatung

Engagierten Ideengebern für soziale Projekte im Schillerkiez steht Jenny Petzold als ausgebildete Fundraiserin ab sofort wieder zur Seite. Im Nachbarschaftstreff in der Mahlower Straße 27 wird  sie  14tägig donnerstags in den ungeraden Wochen von 18-20 Uhr mit ihrem Know-How Ideen zu Projekten verhelfen. Vereine, Organisationen, aber auch einzelne Akteure können zu den kostenlosen Beratungszeiten ohne vorherige Terminabsprache einfach vorbeikommen.
Daneben wird sie ab Mai eine Workshop-Reihe mit vier Terminen anbieten, die sich ausgewählten Themen zuwenden (Info s. unten). Damit auch Hauptamtliche daran teilnehmen können, werden die Workshops diesmal an Wochentagen stattfinden.

Dieses kostenlose Beratungsangebot unter dem Titel  „Fundraising und Fördermittelakquise für lokale Vereine und Einrichtungen“, das über das Quartiersmanagement  für zwei weitere Jahre bis Ende 2018 finanziert wird, zielt darauf ab, soziale und kulturelle Angebote im Stadtteil über vielfältige Finanzierungswege auch unabhängig von den Mitteln des Programms „Soziale Stadt“ und dem ehrenamtlichen Engagement der Bewohnerinnen und Bewohner abzusichern.

An sinnvollen, unterstützungswürdigen Projektideen, ob im Bildungs- oder Kulturbereich, zur Förderung von Integration oder Beratung u.a., mangelt es im Schillerkiez nicht, am Geld für die Projektumsetzung schon eher. Spätestens beim Thema Geld kommen alle, sagt Jenny. Mit Blick auf die Finanzierbarkeit geht sie in ihrer Beratung teilweise auch an die mitgebrachten Projektideen ran. „Manchmal kommen Leute mit einer Projektidee an und gehen mit einer anderen wieder raus“ erklärt sie etwas zugespitzt. Das kann dann mit der Förderfähigkeit oder einer spontanen neuen Idee zusammenhängen. „Wenn es das Projekt schon fünfmal gibt, dann überlegt man, wie man es so erweitern oder anpassen kann, dass es Förderchancen hat. Manchmal passt die Projektidee auch schlicht nicht zu den Zielgruppen der Förderkulissen, worüber in der Regel der Antragsteller keinen Überblick hat. Jenny Petzold hat ihn berufsmäßig bzw. recherchiert detailliert. Was passt in welches Programm und wie muss dann der Fördermittelantrag gestellt sein, damit er durchgeht? Diese Recherche, sagt sie, ist oft das aufwendigste bei der Antragsstellung, eine riesengroße Feinarbeit, bei der sie versucht, aus den etwa 1.500 - 2.000 öffentlichen Fördertöpfen und ca. 12.000 fördernden Stiftungen in Deutschland am Ende die 3 oder 4 herauszufinden, bei denen das Projekt gute Chancen hat.

Die Förderkulisse ändert sich je nach aktuellen gesellschaftspolitischen Themen stetig. In den Förderprogrammen werden Themenfelder- und Zielgruppen für das jeweilige Förderjahr festgelegt. Das gilt gleichermaßen für öffentliche Fördergeber (EU, Landes-, Bezirks-) wie für private (Stiftungen etc.). Flüchtlingsprojekte z.B. sind aktuell, aber rücken langsam etwas den Hintergrund, Projekte zu Demokratiebildung, Antidiskriminierung sind gerade wieder vermehrt im Kommen. Handlungsfelder wie Kultur oder Integration gehen immer. Über das Jahr verteilt gibt es zwei Hochzeiten für Antragsfristen: im Frühjahr von Mitte März bis Ende Mai und im Herbst nach den Schulferien.

Neben Hilfe bei der Konzept- und Antragsformulierung, die Jenny Petzold in der Einzelberatung gibt, ist der Vernetzungseffekt durch sie selbst nicht zu unterschätzen. Durch ihre vielen Kontakte in der Engagement-Szene ist sie ein Multiplikator, die Einzelakteure vermitteln bzw. zusammenbringen kann. Gerade bei kleineren Projektangeboten geht es oft darum zu schauen, wo es sinnvoll angedockt werden kann.

Eine besondere Erfolgsgeschichte aus der ersten Projektlaufzeit ihrer Fördermittelberatung ist die Unterbringung des Palästinensischen Vereins für soziale, kulturelle und sportliche Aktivitäten Al-Huleh e.V. in der Weisestraße 23. Mit Beratungs- und Unterstützungsangeboten u.a. leistet der Wohltätigkeitsverein wichtige Integrationsarbeit, die durch Mittel der Lottostiftung finanziert wird - ein großartiger Beratungserfolg bei der Vielzahl der konkurrierenden Projektanträge für diesen Fördertopf.

Man kann also gespannt sein, welche Projekte sich durch die professionelle Fördermittelberatung von Jenny Petzold im Schillerkiez weiter entwickeln werden. Auch wenn die wenigsten, wie das genannte Beispiel, durch einen eigenen Laden sichtbar verortet sind, haben die vielfältigen sozialen Projekte, ob durch Vereine, engagierte Einzelpersonen oder eingebunden in Institutionen für den Schillerkiezes eine große Bedeutung.   rs

Offene Beratung:  
immer donnerstags, 14-tägig an den ungeraden Wochen
Die nächsten sind am 13.4., 11.5.,25.5. usw. jeweils von  18 - 20 Uhr
Bei umfangreichen Projektideen bzw. vielen/sehr spezifischen Fragen bitte vorher unter projects@jenny-petzold.org anmelden.

Beratung und Workshops finden im Nachbarschaftsheim in der Mahlower Straße 27 statt.

Termine und Themen der Workshops:

-   6. Juni (Di), 16 - 20:30 Uhr:
 Antragstellung & Akquise - Fördermittel für Projekte im Bereich Demokratieförderung

-   4. Juli (Di), 16 - 20:30 Uhr:
Das erste große Projekt - Mehr Sicherheit durch Planungsinstrumente und Analysen

-   5. September (Di), 16 - 20:30 Uhr:
Projektevaluation - Planung, Durchführung, Auswertung

-   20. November (Mo), 16 - 20:30 Uhr:
Antragstellung & Akquise - Fördermittel für Projekte im Bereich Umwelt & Bildung

Weiter Infos und Kontakt:
Jenny Petzold, mail: projects[at]jenny-petzold[.]org, mobil: 0172 5724548