html_5 Quartiersmanagement Schiller-Kiez: Wahlen 2016
Logo Städtebauförderung durch Bund, Land und Gemeinden Logo Bundesregierung
Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Logo Stadt Berlin
Logo Soziale StadtLogo Bezirk Neukölln
Logo Europäische Union

Wahlen 2016

Wahl des Quartiersrates 2016-2018

Plakat zur Wahl

Alle zwei Jahre werden der Quartiersrat und die Aktionsfondsjury  für das QM Gebiet Schillerpromenade neu gewählt. Hier erfahren Sie alles zum Verfahren:

WER?

Wählen kann jeder Anwohner des QM-Gebietes Schillerpromenade ab 16 Jahren, benötigt werden Personalausweis oder Pass und Meldebescheinigung

WO UND WANN? 

Gewählt werden kann vom 11.3.2016 bis zum 15.3.2016 Freitag bis Dienstag von 10-16 Uhr im QM-Büro in der Schillerpromenade 10. Zusätzlich besteht die Möglichkeit am Samstag den 12.3. von 10-16 Uhr auf dem Markt am Herrfurthplatz zu wählen und die KandidatInnen kennenzulernen und am 14. und 15.3. im Warthe-Mahl und im Nachbarschaftstreff zu wählen. 

Wahlauszählung: am 15.3.2016 um 18 Uhr mit Vertreterinnen von Bezirk und Senat im QM-Büro in der Schillerpromenade 10. Hierfür werden noch Wahlhelfer gesucht!

WAS?

Der Quartiersrat ist das Beteiligungsgremium für Bewohnerinnen und Bewohner. Hier wird entschieden, welche Projekte und Ideen aus Sicht der Bewohnerinnen und Bewohner geeignet sind, ihren Kiez in seiner Entwicklung voran zu bringen. Der Quartiersrat trifft sich regelmäßig zu Sitzungen, in denen über aktuelle Themen im Kiez und über eingegangene Projektideen diskutiert wird. Dabei entscheiden die Mitglieder über den Einsatz der Fördermittel aus dem Programm „Soziale Stadt“, um das Gebiet in seiner positiven Entwicklung zu unterstützen. Die Entscheidung, welche Bewohnerinnen und Bewohner im zukünftigen Quartiersrat Schillerpromenade mitwirken, treffen Sie selbst. 

Der Quartiersrat 2016/2017 besteht aus 14 BewohnervertreterInnen die von allen Bewohnerinnen und Bewohnern des Quartiers gewählt werden und 7 Akteuren. 

Bei den BewohnervetreterInnen findet wenn nötig eine Quotierung statt: mindestens 7 Bewohner sollen einen Migrationshintergrund haben. 

Der Quartiersrat tagt 1x monatlich Dienstags um 18.30 Uhr  für 2 Stunden. 

Die Aktionsfondsjury für Kleinprojekte bis 1500 besteht aus 9 BewohnervertreterInnen die von allen BewohnerInnen des Quartiers gewählt werden. Sie trifft sich einmal monatlich montags um 18 Uhr um über die Projektanträge zu entscheiden.

DIE KANDIDATiNNEN

Die Informationen zu den KandidatInnen finden Sie hier

Matrial zu den Wahlen